Eltern-Kind-Gruppen nach Emmi Pikler

Der Säugling muss nicht "amüsiert" werden, er benötigt keine komplizierten Spielsachen. Stunden-, tage-, sogar monatelang spielt er mit den einfachsten Gegenständen, die ihm in die Hände geraten. Und immer mit größter Aufmerksamkeit, mit größtem Interesse und Vergnügen. Und monate-, sogar jahrelang beschäftigt er sich mit seinem eigenen Körper (…). Nur darf er darin nicht gestört werden.

Emmi Pikler

Seit nahezu 30 Jahren finden im Schatten des Kirchturms von St. Anna in Köln-Ehrenfeld Eltern-Kind-Kurse in Trägerschaft des Katholischen Bildungswerks statt.

An allen Vormittagen treffen sich in den Räumen der OT St. Anna mehrere feste Gruppen unter qualifizierter Leitung zum Austausch, Beobachten, gemeinsamen Singen und Spiel. Alle unsere Kurse beginnen morgens mit einem offenen Anfang, sodass Sie mit Ihrem Baby in Ruhe in den Tag starten können. Es erwartet Sie beide eine vorbereitete entwicklungsgemäße Spielumgebung mit ausgewählten Pikler-Materialien, u.a. das Pikler-Mobil. Der sichere Raum und die Nähe der Eltern ermöglichen dem Kind das selbständige Erforschen und Entdecken sowie erste Kontakte zu Gleichaltrigen. Die überschaubare Gruppengröße (in der Regel 8 Kinder) begünstigt eine ruhige und entspannte Atmosphäre.


Die Kursgebühr liegt mit 2,50 pro Termin bei ca. 50,- für das Halbjahr. Unsere neuen Kurse beginnen in der Regel im Januar bzw. nach den Sommerferien. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.


Messen wir nicht die Entwicklung unseres eigenen Kindes am Kinde von anderen. Drängen wir es nicht. Damit „helfen” wir ihm nicht. Es ist nicht nur wichtig, dass ein Kind diese oder jene Entwicklungsphase erreicht, sondern ebenso wichtig für seine Entwicklung ist, dass es selbständig, mit seiner aktiven Mitwirkung zu den einzelnen Stufen seiner Entwicklung gelangt. Jeder Schritt, den das Kind selbstständig macht, erleichtert den nächsten.

Emmi Pikler